f14 Gantschier Wiesengrund 5 Brandmeldeanlage hat ausgelöst

Am 03.06 wurden wir um 16:20 Uhr per Pager zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Nach kurzer Erkundung konnte der Einsatzleiter feststellen, dass die Brandmeldeanlage durch eine geöffnete Saunatüre ausgelöst hat. Somit konnte der Einsatz abgebrochen werden. Wir waren mit 12 Mann im Einsatz.

 

 

 

 

f2 Schruns Gantschierstraße L188 – MONTAFONER STRAßE vu – 3 beteiligte fahrzeuge – bindemittel wird benötigt

Am 31. Mai 2018 wurden wir zu einem technischen Einsatz gerufen. Bei der Gantschierstraße L188 gab es einen Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Autos. Da es keine Möglichkeit gab den Verkehr umzuleiten, mussten wir eine einseitige Verkehrsregelung einrichten. Alle Personen die in den Unfall verwickelt waren, kamen mit dem Schrecken davon. Wir stellten den Brandschutz her und übernahmen die Absperrung des Unfallortes. Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen hatte wurde das verunfallte Fahrzeug von einem Abschleppunternehmen beseitigt, die Straße gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben.

Im Einsatz standen die Ortsfeuerwehr Gantschier mit 21 Mann, Polizei, Rotes Kreuz und Abschleppdienst.

f11 Gantschier f2 Silbertal Zentrum Wasser im Gebäude

Am 14. April 2018 wurden wir als Nachbarschaftshilfe ins Silbertal gerufen. Eine Mannschaft rückte mit dem TLF und unserem Nasssauger aus. Es waren 12 Mann im Einsatz.

 

 

f5 Schruns Gantschierstraße L188 – Montafonerstraße Waldbrand- am Landschrofen FW Gantschier vor Ort

Am 8. April 2018 wurden wir um 12:17 Uhr zu einem Waldbrand bei der Montafonerstraße alarmiert. Das TLF rückte mit dem Einsatzleiter zum Einsatzort aus. Nach der ersten Erkundung vom Tal aus, konnte keine Brandentwicklung festgestellt werden. Erst von oben war eine leichte Rauchentwicklung ersichtlich, die sich dann zunehmend durch den aufkommenden Föhnwind verstärkte. Aufgrund des unwegsamen Geländes war die Brandstelle nur schwer ersichtlich bzw. erreichbar. Darauf hin wurden sofort weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Mit einem umfassenden Löschangriff im felsigen Gelände, sowie aus der Luft gelang es den Brand zu löschen.

 

Im Einsatz standen die Feuerwehren Gantschier, Schruns, Tschagguns, Partenen, Nüziders (Waldbrandstützpunkt), Polizeihubschrauber (Libelle), Polizei Schruns und die Bergrettung Schruns-Tschagguns.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen eingesetzten Kräften für Ihren Einsatz bedanken!

Die Ortsfeuerwehr Gantschier stand mit 25 Mann im Einsatz.

 

f14 Gantschier Wiesengrund 5 Brandmeldeanlage hat ausgelöst

Heute wurden wir um 14:16 Uhr per Pager zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Nach kurzer Erkundung konnte der Einsatzleiter feststellen, dass die Brandmeldeanlage durch Wasserdampf in der Küche ausgelöst hat. Somit konnte der Einsatz abgebrochen werden. Wir waren mit 7 Mann im Einsatz.

f3 r1 Vandans (Brand) Balkon neben GH Stern

Am 10.02.2018 sind wir um 09:08 Uhr zur Nachbarschaftshilfe gerufen worden. Wir rückten mit unserem TLF aus, konnten allerdings rasch wieder einrücken weil der Brand bereits gelöscht worden war. Wir waren mit 24 Mann im Einsatz.

 

f2 Gantschier Kaminbrand

Am 27. Dezember 2017 um 11:15 Uhr wurden wir zu einem Kaminbrand alarmiert. Da es sich nur um eine Rauchentwicklung handelte, mussten keine Löscharbeiten durchgeführt werden. Zusätzlich wurde der Kaminkehrer und die Installationsfirma verständigt. Die Ortsfeuerwehr Gantschier war mit 18 Mann im Einsatz.

f2 gantschierstraße 39b Naturwärme Montafon Hackgut >Schwellbrand

Alle Guten Dinge sind drei. Am 24. Dezember 2017 wurden wir um 07:30 Uhr erneut zum Schwellbrand im Außen-Hackschnitzellager alamiert. Nach den Löscharbeiten, die wieder mit Baumaschinen unterstützt wurden, konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wir haben eine vorübergehende Bewässerungsanlage mit Feuerwehrschläuchen erstellt, die die Hackschnitzel derzeit bewässern. Im Einsatz waren 31 Mann der Ortsfeuerwehr Gantschier.

f2 gantschierstraße 39b Naturwärme Montafon Hackgut >Schwellbrand

Heute um 05:52 wurden wir erneut zum Schwellbrand im Außen -Hackschnitzellager alamiert. Nach einer Erkundung des Einsatzleiters wurde festgestellt das sich das Feuer unter den Hackschnitzeln wieder erzündet hat. Die Mannschaft begann sofort mit den Löscharbeiten. Zusätzlich wurden wir wieder von Baumaschinen und der Betriebsfeuerwehr Illwerke (Atemluftfüllung) unterstützt. Um 12:00 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken. Es waren 31 Mann der Ortsfeuerwehr Gantschier im Einsatz.

f2 GANTSCHIERSTRAßE 39B Naturwärme Montafon Schwelbrand beim Hackschnitzellager vermutet

Am 19.12.2017 wurden wir um 08:30 Uhr zu einem vermuteten Schwelbrand im Außen – Hackschnitzellager alarmiert. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass es sich um einen massiven Brand innerhalb des Hackschnitzellagers handeln muss. Da bereits zu diesem Zeitpunkt absehbar war, dass es sich um einen längeren Einsatz handeln wird wurden verschiedene organisatorische Maßnahmen getroffen. So wurde zum abgraben des Hackschnitzellagers mehrere große Baumaschinen organisiert. Zeitgleich wurde die Ortsfeuerwehr Schruns nachalarmiert.

Mithilfe der Baumaschinen wurde dann das Hackschnitzellager abgetragen bzw. nicht brennendes von brennendem Material getrennt und abgelöscht. Da zum Zeitpunkt des Einsatzes mehrere tausend Kubikmeter Hackschnitzel gelagert wurden dauerte diese Trennung bzw. das Ablöschen entsprechend lange.

Parallel zum Einsatz wurde die Versorgung der Einsatzkräfte mit Material, Treibstoff sowie Verpflegung begonnen.

Um 23:00 Uhr konnten alle eingesetzten Kräfte vom Einsatzort abrücken.

Die Wärmeversorgung der an die Naturwärme Montafon angeschlossenen Haushalte und Betriebe war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Im Einsatz standen die Ortsfeuerwehr Gantschier, Schruns, Betriebsfeuerwehr Illwerke (Atemluftfüllung), Tschagguns (Beleuchtungsaggregat), St. Gallenkirch (Leiter Montafon) und Nüziders (Schaummittel Stützpunkt). Insgesamt standen über die gesamte Einsatzzeit hinweg ca. 100 Kräfte im Einsatz.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen eingesetzten Kräften für den reibungslosen Einsatzablauf bedanken!

Video: Einsatzort um 17:40 Uhr