Frühjahrsprobe Jugendfeuerwehr

Am 13.04.2018 starteten wir in die Frühjahrsproben. Auf dem Ausbildungsplan stand das Thema Löschgruppe TLF. Zuerst frischten wir unser Wissen theoretisch auf indem wir sämtliche Gerätschaften aus dem TLF uns anschauten. Anschließend machten wir noch einige Löschangriffe.

Feuerwehrjugend Grillabend

Am 6. April 2018 gingen wir mit der Feuerwehrjugend als kleines Dankeschön für den erfolgreichen Wissenstest an die Bachfassung grillen. Zusammen wurde die Grillstelle errichtet und das Feuer entzündet. Nach dem Grillen konnten wir gestärkt den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Wissenstest 2018 in Thüringen

Am Samstag den 24. März 2018 traten 3 Mitglieder unserer Feuerwehrjugend zum Wissenstest in den Kategorien Bronze und Silber in Thüringen an. Neben theoretischen Wissen war auch praktisches Geschick bei den verschiedensten Stationen gefragt. Erste Hilfe, Knotenkunde, Gefährliche Stoffe usw. musste im Vorfeld geübt werden. Alle 3 Teilnehmern konnten den Bewerb positiv abschließen und das begehrte Abzeichen in Empfang nehmen.

Wir gratulieren Luca Wachter, Mika Wachter und Elena Hartmann für die super Leistung.

 

Neues Feuerwehrmitglied

Am 21. März 2018 nahmen wir Luca Wachter, nach fast 2 Jahren bei der Feuerwehrjugend, in den Aktivstand auf. Pünktlich zu seinem 16. Geburtstag, wurde ihm der Piepser von unserem Jugendleiter übergeben.

 

123. Jahreshauptversammlung

,

Weiterlesen

Friedenslichtaktion 2017

Auch dieses Jahr konnten wir das Friedenslicht in Koblach in Empfang nehmen. Dieses konnte heuer erstmals im Feuerwehrgerätehaus abgeholt werden. Bei Glühmost Tee und Kecksen war für das leibliche  Wohl bestens gesorgt. Zahlreiche Besucher fanden sich bei uns ein und war es somit ein gemütlicher Einklang in die Feiertage.

Die Feuerwehrjugend wünscht allen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2018.

 

Friedenslichtaktion 2017

Am 24. Dezember 2017 kann von 10:00 bis 12:00 Uhr das Friedenslicht im Feuerwehrhaus Gantschier abgeholt werden. Über zahlreiche Besucher freut sich die Feuerwehrjugend Gantschier.

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018.

 

Neues Feuerwehrmitglied

,

Am 24. November 2017 nahmen wir Sonja Fritsch, nach 5 Jahren bei der Feuerwehrjugend, in den Aktivstand auf. Pünktlich zu ihrem 16. Geburtstag, wurde ihr der Piepser von unserem Kommandanten übergeben.

 

 

Feuerwehrjugend Actionday

Von Freitag dem 13.10, mit Beginn um 18:00 Uhr, bis Samstag dem 14.10 um 18:00 Uhr, fand der diesjährige 24 h Actionday statt.

Nachdem wir unsere Pipser ausgefasst und unser Nachtquartier bezogen hatten, wurden wir schon zum 1. Einsatz gerufen. Ein Papiercontainer in der Kirchstraße hatte Feuer gefangen. Sofort rückten wir mit unserem TLF zum Einsatzort aus und konnten den Brand rasch löschen.

Im Anschluss kam die erste Schulung. Unser Ehrenmitglied Walter Beiser erzählte uns die Geschichte der Feuerwehr Gantschier. Von der Gründung 1894 bis zum heutigen Tage erfuhren wir alles mögliche über die vergangenen Jahre und der Kommandanten, Fahrzeuganschaffungen, Gerätehäuser und vieles mehr. Es war ein sehr informativer Vortrag.

Frisch gestärkt durch das Abendessen konnten wir nun zu unserem nächsten Einsatz ausrücken. 2 Personen werden im Gaueser Wald vermisst, hieß es auf dem Pager. So rückten wir mit unserem MTF und LF-C aus. Wir richteten eine Einsatzleitung vor Ort ein, teilten Suchtrupps ein und machten uns anschließend auf die Suche nach den vermissten Personen. Kurze Zeit später konnten schon die vermissten Personen gefunden werden und der Rettung übergeben werden.

Etwas Müde, da es ja schon 23:00 Uhr war, wollten wir uns eigentlich ausruhen. Um 23:30 Uhr kam die Einsatzmeldung f2/r2 Gantschierstraße höhe Zimmerei Fritz, Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen eine Person noch im Fahrzeug, ein PKW brennt. Sofort rückten wir wieder mit TLF und LF-C aus. Das TLF löschte den Fahrzeugbrand und das LF-C rettete die Person aus dem Auto. Nach weitere Erkundung konnte noch festgestellt werden, dass eine Person unter einer Betonplatte eingeklemmt war. Mithilfe der Stockwinde konnte auch diese gerettet werden.

Nun konnten wir endlich unsere Nachtruhe antreten.

Am Morgen wurden wir unsanft geweckt. Ein Waldbrand wurde auf Höhe der Bachfassung Rodund gemeldet. Mit TLF und LF-C rückten wir ein wenig verschlafen aus. Wir brachten unsere Pumpe in Stellung und führten einen umfangreichen Löschangriff durch. Nach kurzer Zeit konnte Brand Aus gegeben werden.

Dann folgte das Frühstück. Im Anschluss daran folgte eine höchst interessante Schulung mit unserem Kamerad Manuel Seitlinger, der im Beruf Polizist ist und beim LKA arbeitet. Er stellte uns die Aufgaben des LKA vor. Dazu brachte er einige Ausrüstungsgegenstände mit, Schusssichere Weste, Einsatzhelm und Tränengasspistole. Doch der Höhepunkt war sicher die Vorführung des IFEX Gerätes.

Nachdem wir unseren Hunger beim Mittagessen gestillt hatten, stand nun das Thema Spezialabzeichen an. Nach Beendigung der verschiedenen Stationen konnten wir das Abzeichen Funk und Meldewesen von unseren Betreuern in Empfang nehmen.

Die Abschlussübung fand dann in Tschagguns statt. Unsere Kameraden aus Tschagguns bauten hierfür extra ein großes Holzhaus und zündeten es an. Es war eine Großangelegte Abschnittsübung, den auch die Feuerwehrjugend Gruppen von Schruns, Tschagguns und Silbertal nahmen daran Teil. Mit vielen C-Rohren wurde gemeinsam der Großbrand gelöscht. Ein Dankeschön an die Feuerwehrjugend Tschagguns für diese gelungene Übung. Nachdem Gerätehaus und die Fahrzeuge wieder auf Vordermann gebracht wurden, konnten wir nach harten 24 h den Actionday ausklingen lassen. Es war ein harter Tag mit vielen Einsätzen, Schulungen und Vorträgen.

Ein herzliches Vrgellts Gott allen die daran beteiligt waren.

2017-09-30 FWJ Kreisübung in Bartholomäberg

Am Samstag fand die diesjährige FWJ Kreisübung der Abschnitte 12 und 17 in Bartholomäberg statt. Übungsannahme war ein Waldbrand am Fritzensee und 3 vermisste Personen im Wald, wobei 2 von ihnen unter Baumstämmen eingeklemmt waren. Unser Aufgabe war es eine Löschleitung von der TS Silbertal zum Wald zu legen um anschließend mit 2 C-Rohren eine Brandbekämpfung durchzuführen. Es waren insgesamt 3 Pumpen und 14 Einsatzfahrzeuge im Einsatz. Folgende FWJ Gruppen waren dabei: Gantschier, Bartholomäberg, Innerberg, Vandans, St.Anton, Tschagguns, Schruns und Silbertal mit ca 80 Jugendlichen. Nach gut 2 Stunden konnte Brand Aus gegeben werden. Ein herzliches Vergellts Gott der FWJ Bartholomäberg für die Organisation und Durchführung dieser Großübung.