Herbstprobe 13.10.2020

Übungsannahme: Brandstiftung

TLF: Atemschutz, Personenrettung und Brandbekämpfung

LF-C: Erstellung der Zubringerleitung, Personenrettung

MTF: Lageführung

Herbstprobe 06.10.2020

Übungsannahme: Garagenbrand

TLF: Atemschutz, Personenrettung und Brandbekämpfung

LF-C: Erstellung der Zubringerleitung von der Ill

MTF: Lageführung

 

Herbstprobe 29.09.2020

Übungsannahme: Brand eines Stallgebäudes

TLF: Atemschutz, Personenrettung und Brandbekämpfung

LF-C: Erstellung der Zubringerleitung

MTF: Unterstützung bei der Zubringerleitung, Beleuchtung

Herbstprobe am 08.09.2020

Am 08.09.2020 fand unsere erste Probe nach der Sommerpause statt.

Wie gewohnt haben wir wieder mit Gruppenübungen gestartet.

TLF: Einsatz mit Atemschutz und Menschenrettung über Leiter

LF-C: Ansaugen mittels TS

MTF: Atemschutzsammelplatz und LED-Ballon

Frühjahrsprobe am 30.06.2020

Heute fand unsere letzte Probe vor der Sommerpause statt.

Zugsübung 

TLF: Innenangriff mit Atemschutz und Menschenrettung

LF-C: Zubringerleitung mittels TS zum TLF

MTF: Lageführung und verletzten Sammelplatz

Feuerwehrjugendprobe am 19.06.2020

,

Endlich ist es auch bei der Jugend wieder soweit. Nach langem warten, startet die Feuerwehrjugend am Freitag mit der ersten Frühjahrsprobe. Bei dieser Probe frischten Sie Ihr Wissen, im Zuge von Gruppenübungen, wieder auf. Die Gruppen wurden auf TLF und LF-C inklusive TS aufgeteilt.

Frühjahrsprobe am 16.06.2020

,

Endlich ist es wieder soweit. Nach langem warten, starteten wir heute mit der ersten Frühjahrsprobe. Bei dieser Probe frischten wir unser Wissen, im Zuge von Gruppenübungen, wieder auf. Die Gruppen wurden auf TLF, LF-C und MTF aufgeteilt.

 

 

 

 

Schulungsabend am 3.3.2020

,
Am 03.03.2020 um 20.00 Uhr fand für die gesamte Mannschaft der Feuerwehr Gantschier ein Schulungsabend im Gerätehaus statt.
Thema war die Brandursachenermittlung und die Zusammenarbeit zwischen Polizei und der Feuerwehr, die Thematik wurde von ChefInsp Seitlinger Heliodor (Landeskriminalamt Vorarlberg
/ Ermittlungsbereich 08: Brand- und Explosionsermittlung) vorgetragen.
Der 1 stündige Vortrag führte uns einerseits die rechtliche Seite vor, andererseits veranschaulichte uns der Vortragende durch plakative und praxisorientierte Beispiele die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Feuerwehr, insbesondere die Brandursachenermittlung aus objektiver und subjektiver Sicht. Zudem erklärte er uns, welche umfangreichen Aufgaben der Polizei am Brandort zukommen und ersuchte dabei um Verständnis, dass die Feuerwehrmitglieder aus diesem Grund natürlich auch die ersten Ansprechpartner für die Polizei vor Ort sind.
Zusammenfassend war es ein spannender Vortrag, der uns sicherlich das eine oder andere Input lieferte, zudem war auch das persönliche Kennenlernen von Vorteil.

Herbstprobe am 22.10.2019

Übungsannahme: Brand in Betriebsgebäude

TLF: Atemschutzbereitschaft erstellt, Personenrettung und Außenangriff mit 2 C-Rohren

LF-C: Einrichtung des Hubschrauberlandeplatzes

MTF: Zubringerleitung zum Tank und Beleuchtung des Gebäudes

Herbstprobe am 15.10.2019

Übungsannahme: 

f4 – Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag in der Volksschule Gantschier, 12 Personen (8 Kinder und 4 Erwachsene) noch im Objekt.

Eingesetzte Feuerwehren: 

Feuerwehr Gantschier, Feuerwehr Schruns und Drehleiter Montafon (+ weitere fiktive Alarmierungen,  OF Tschagguns und Vandans)

Weitere Teilnehmer / Beobachter: 

Bürgermeister Bartholomäberg Martin Vallaster, Vizebürgermeister Georg Stampfer, AFK Markus Greber

Im Verlauf der Übung wurde die Brandbekämpfung von Innen mittels schwerem Atemschutz und von Außen durchgeführt, unter anderem wurde auch das Hydroschild eingesetzt. Die Personenrettung erfolgte teilweise mittels der eingesetzten Atemschutztrupps und im „rauchfreien Bereich“ durch die weiteren Feuerwehrmitglieder der eingeteilten Feuerwehren, sowie durch die Leiter Montafon. Das gesamte Objekt musste auch dazu durchsucht werden, Kellergeschoß / Erdgeschoß und 1. Obergeschoß waren „rauchfrei“, der Dachboden war komplett verraucht.

Die Wasserversorgung erfolgte einerseits durch das vorhandene Hydrantennetz in Gantschier, andererseits durch Erstellung von Zubringerleitungen und Stellung von Tragkraftspritzen in der Ill und im Fritzatobel, was eine zusätzliche Herausforderung darstellte (von der Ill, über den Radweg und die komplette Kirchstraße zum Übungsobjekt).

Die Einsatzleitung und der Verletztensammelplatz wurden bei der Kirche eingerichtet. Die Bundesstraße L 188 wurde während der Übung für den öffentlichen Verkehr komplett gesperrt, eine Umleitung über die Rodunderstraße wurde eingerichtet.

Nach erfolgreichem Übungsende wurden wir dankenswerterweise von der Gemeinde Bartholomäberg noch zu Speis und Trank ins JUFA Montafon eingeladen.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmenden Feuerwehren und der Gemeinde Bartholomäberg.